Beijing – die graue Hauptstadt

In grauer Steppe ein Häusermeer
Und mittendrin die Stadt
Der Nebel drückt die Dächer schwer
Und ohne Stille braust Verkehr
Eintönig durch die Stadt

Es rauscht kein Wald
Am See Bei Hai
Tretboote ohn’ Unterlass
Die Kinderschar mit hartem Schrei
Nur fährt am Herbstestag vorbei
So viele Menschen. Krass.

Hängt jetzt mein ganzes Herz an Dir,
Du graue Stadt mit Häusermeer?
Des Feinstaubs Zauber für und für
Ruht atemraubend doch auf dir,
Du graue Stadt mit Häusermeer

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.